Nachhaltigkeit

klara ist 3-fach nachhaltig und zeichnet sich aus durch:

1. Ihre Wiederverwendbarkeit

2. Ihre nachhaltige Herstellung

3. Ihre Müllsammelaktionen

Auf der Welt wird unheimlich viel Kunststoff produziert und wir möchten uns für einen bewussten Umgang mit dieser Ressource einsetzen. Daher wird klara aus recyceltem Material gefertigt und soll zur Müllreduktion beitragen. Solange wir aufgrund der derzeitigen Richtlinien auf den täglichen Gebrauch der Masken angewiesen sind, möchten wir durch deren nachhaltige Herstellung zumindest einen bewussten Umgang mit unseren Ressourcen gewährleisten.

   

Wir sammeln in Kooperation mit der NGO Healing with Horses Müll von den Stränden Tobagos in der Karibik, wo sich leider viel ansammelt. Auch Kinder werden spielerisch einbezogen, um einen richtigen Umgang mit der Natur zu erlernen. Insbesondere möchten wir betonen, dass unsere innere Haltung nicht die der Wut auf die ‚Müllsünder‘ ist, sondern wir unseren Teil dazu beitragen möchten, die Natur vom Müll zu befreien. Wir sind der Überzeugung, dass sich das Äußere im Inneren widerspiegelt: Wenn wir selbst im Reinen sind, ist auch die Umwelt im Reinen und andersherum.

Unser Ziel ist es, durch die verkauften Masken auf Tobago feste Arbeitsplätze zu schaffen. Bisher engagieren sich vorwiegend Ehrenamtliche bei den Müllsammelaktionen. Ihr seid herzlich dazu eingeladen unser Team auf Tobago bei eurem nächstem Urlaub zu besuchen!

      

klara - Herstellung aus recyceltem Plastik

klara wird aus recycelten Kunststoffflaschen in Deutschland gefertigt. Wir schicken den gesammelten Müll aus Tobago NICHT nach Europa, sondern verwenden Plastikmüll, der hier entstanden ist. Die Plastikflaschen werden erfasst, gereinigt und zerkleinert. Anschließend wird das Material eingeschmolzen und zu einem Bestandteil von klara verarbeitet. Nur auf der Ober- und Unterseite wird ein hauchdünner Film mit frischem Kunststoff aufgebracht, um die Maske zu versiegeln. Dadurch ist klara sogar lebensmittelecht.